Category: Asien

Motor Rikscha

Motor Rikscha

Diese Stadt ist einfach nur öde. Alles nur hässliche graue Häuser die aussehen als ob sie eher heute als morgen einfallen. Es erinnert alles sehr an Dhaka in Bangladesh. Man merkt hier nix davon, dass Indien eine der aufstrebenden Industrienationen sein soll. Die Slums ziehen sich durch die gesamte Stadt. Der Zustand der Infrastruktur ist schlecht. Der Strassenverkehr ist schlicht eine Katastrophe.
Diese Stadt ist eine grösseren und eines der industriellen Zentren. Aber auch das ist kaum zu erkennen. Der Ort wo ich arbeite liegt in einem Industriegebiet. Dort sind die Strassen noch schlechter. Und man sieht eigentlich auch keine Industrie. Nur einige alte runtergekommene Gebäude.
» Read the rest of the entry..

So, das Update kommt nicht aus Nepal. Ich bin schon wieder in Dhaka. Aber es hat dann letztlich doch alles geklappt. Um 15:20 ging tatsächlich der Flieger nach Kathmandu.

Die Berge des Himalaya früh am Morgen

Die Berge des Himalaya früh am Morgen

Ich war dann so gegen 17:30 im Hotel. Also einen Tag komplett verloren. Das Hotel allerdings war super. Sehr zu empfehlen für eventuelle Kathmandu Touristen: Das Gokarna Forrest Resort. Ich hab es bei HRS für einen guten Preis gefunden. Ein Stück außerhalb des lauten und chaotischen Kathmandu gelegen. Ein einem tropischen Regenwald direkt an der bekanntesten Golfanlage des Landes. » Read the rest of the entry..

Nach 4 Tagen bin ich dann in ein anderes Hotel umgezogen. Hier habe ich sogar ein Fenster im Zimmer. Allerdings habe ich nun festgestellt, dass das auch nicht immer von Vorteil ist. Mal davon abgesehen das die Aussicht ca. 10 Meter bis zur gegenueberliegenden Wand betraegt, also nicht so der Hammer ist, liegt es auch recht nah an der Strasse. Das waere in Europa jetzt nicht wirklich ein Problem, aber bei dem was hier auf der Strasse abgeht, ist das was anderes. In der Nacht ist es halbwegs ertraeglich. Nur ab und zu eine Sirene. Am Tag allerdings, so zwischen 7 und 22 Uhr, steppt der Baer. Direkt vor dem Hotel ist ein Kreisverkehr. Da hier die Hupe wichtiger ist als jedes andere Teil am Auto, ist der Geraeuschpegel im Zimmer in etwa so als wuerde man in Berlin direkt an einer gut befahrenen Hauptstrasse stehen. » Read the rest of the entry..

Ich wurde in den letzten Wochen mehrfach gefragt ob ich denn mein Blog noch schreibe. Wie der geneigte Leser weis, ist der letzte Beitrag nun schon mehr als ein Jahr her. Zunächst muss ich mal allen die Befürchtung nehmen: Ich bin nicht in Afghanistan gestrandet. Nach ca. 6 Wochen bin ich aus Kabul wieder zurück gekommen, habe auf dem Weg nach Hause noch einen kurzen Stop in Dubai gemacht, den Burj Kalifa (das derzeit höchste Gebäude der Welt) besucht, war danach wieder ein Weilchen in Nairobi, in Amsterdam, Zürich, Dakar (Senegal), wieder in Nairobi, in Dhaka (Bangladesh), Damaskus, Beirut und bin nun wieder in Dhaka.

» Read the rest of the entry..

Strassen von Kabul

Strassen von Kabul

Diesmal gibt’s einen Bericht von einer besondern Station: Kabul. Ich werde mich ca. 4 Wochen hier aufhalten. Wir sind schon vor ca. 1 Woche hier angekommen.Trotzdem fange ich mit der Reise nach hier an. Es gibt einen riesen Rummel um das Thema Sicherheit. Schon vor der Reise ein gewaltiger Aufwand. Um so mehr waren wir neugierig, wie es nun tatsächlich hier aussehen würde. Schon der Flug nach Kabul war interessant. » Read the rest of the entry..

Ganz Deutschland leidet unter der Hitze. Klimaanlagen in Zügen fallen aus. Alles jammert, dass es zu warm ist. Wie immer wenn es länger als drei Tage regnet, schneit, warm oder kalt ist, sind offenbar alle mit dem Wetter unzufrieden. Tja, was soll ich denn sagen. Ich bin seit zwei Monaten hier. Keine Wolke am Himmel. Kein Tropfen Regen. Letzte Woche hatten wir reichlich über 40 Grad. Diese Woche ist es etwas besser. Wir kommen nur auf 37. Gut ist hier: Es gibt sowohl im Büro als auch im Hotel Klimaanlagen. » Read the rest of the entry..

Ja was soll ich machen. Viel ist hier nicht los. Arbeiten und Fussball gucken. Zwischendurch noch ein bisschen Bundespräsidentenwahl. Aber die ist es nicht Wert das man darüber schreibt. Um über Arbeit zu schreiben hab ich keine Lust. Also über Fussball. Das macht zur Zeit wenigstens mal Spass. Ich hab da inzwischen auch genügend Möglichkeiten gefunden, Fussball zu gucken. Im Büro ist man immer noch ein bisschen zickig. Nach dem letzten Spiel der Italiener war erst mal Schluss. War wohl irgendein Chef beleidigt, das sich ein paar Leute zu laut drüber gefreut haben. Beim Spiel Deutschland gegen England ging’s dann plötzlich doch wieder weil ein paar Grosskopferte zu Besuch waren und das Spiel unbedingt sehen wollten. Für den Rest musste man Alternativen finden.

» Read the rest of the entry..

Fussball im Kaffee

So richtig gut habe ich es diesmal nicht getroffen. Die gesamt Fussball WM werde ich in Syrien sein. Das ist als solches ja nicht wirklich schlecht, aber es ist eben nicht so einfach, sich die Fussballspiele anzuschauen. Am Anfang war ich noch ganz glücklich. Im Hotel konnte man sowohl ARD als auch ZDF empfangen. Alles bestens, dachte ich. Bis dann immer mal wieder extra Einblendungen zu sehen waren. Zuerst bei der ARD. Dass auf diesem Satelliten (Hotbird) die Ausstrahlung am 8. Juni eingestellt wird. Dann auch beim ZDF. Während der Fussball WM wird auf diesem Kanal nicht ZDF sondern ZDF neo ausgestrahlt. Na Klasse. Aus „lizenzrechtlichen Gründen“. Sie Suche auf allen möglichen anderen der 60 Kanäle die man hier empfangen kann führte auch zu nichts. Die einzige Quelle die die Spiele in dieser Gegend überträgt ist der Sportkanal von Al Jazeera. Natürlich verschlüsselt. Im Hotelzimmer nicht zu empfangen. Nur im Kaffee in der ersten Etage. » Read the rest of the entry..

avatar Hallo und Willkommen auf meinem Reiseblog. Hier kann man verfolgen, wo ich in der Welt unterwegs bin und was ich so erlebe. Wer mehr über mich wissen will klickt hier. Viel Spaß beim lesen. Registrierte Leser werden über neue Artikel informiert.
  • Das Wetter in Cordoba

  • Meine Flugstatistik