Michael Schumacher

Michael Schumacher

Am Sonntag fand in Melbourne der Formel 1 Grand Prix statt. Die Rennstrecke im Albert Park liegt mitten in der Stadt. Von meinem Appartement brauche ich 10 Minuten mit der Strassenbahn dort hin. Die Zubringer, von zwei zentralen Bahnstationen ausgehend, Flinders Street und Southern Cross, sind sehr gut organisiert. Die Bahnen fahren praktisch im Minutentakt und sind im Eintrittspreis inbegriffen. Deshalb fährt auch niemand mit dem eigenen Auto dort hin, zumal es keine öffentlichen Parkplätze in der Nähe der Strecke gibt. Ich habe mir ein „General Admission“ Ticket gekauft. Das ist das preisgünstigste und erlaubt einem sich innerhalb der Parks frei zu bewegen und sich irgendwo an der Rennstrecke zu postieren. Natürlich gibt es auch Tribünen Tickets. Aber die Kosten gut das doppelte und man sieht auch nicht wirklich mehr. Der Eintrittspreis von ca. 60 Euro war ok. Man hat doch nicht so oft die Möglichkeit, sich den Zirkus mal aus der Nähe anzuschauen.

Jenson Button and Lewis Hamilton

Jenson Button and Lewis Hamilton

Ich hatte auch einen recht günstigen Platz gefunden. Direkt zwischen Kurve 4 und 5. Die Sicht war, den Umständen entsprechend, ganz gut. Wenn man an der Rennstrecke steht, ist es gar nicht so einfach, eine einigermassen Günstige Sicht auf die Strecke zu haben. Die Absperrungen bestehen aus ca. 1,20 Meter hohen Betonsockeln auf denen dann der Zaun befestigt ist. Wenn man an einer geraden steht wo man nur gerade aus auf die Strecke schauen kann, sieht man die niedrigen Formel 1 Renner gar nicht. Man muss schon so stehen, dass man aus einer Kurve heraus die Gerade entlang schauen kann. Das ist mir ganz gut gelungen an einer Rechts/Links Kombination. Bevor das eigentliche Rennen startete gab es natürlich ein Rahmenprogramm. Erst fuhren ein paar BMW Mini um die Wette. Danach Tourenwagen und GT. War schon recht interessant und beindruckend und es wurde auch schon reichlich Blech verbeult. Der Streckenabschnitt an dem ich stand, war von meiner Position aus gut einzusehen und das Rennen lies sich bei diesen Fahrzeugen recht gut beobachten. Dann gab es noch eine kleine Flugschau einer Kunstfliegerstaffel. Dann den Flug von zwei F/A 18 über die Rennstrecke. Die Krönung der  Flugschau war dann ein nagelneuer A380 der Qantas der in Formation mit den Kunstfliegern über den Albert Park flog.

Dann ging das ganze los. Zuerst ein paar individuelle aufwärm‘ Runden. Dann die gemeinsame. Der Lärm ist infernalisch. Schon bei der, recht langsamen, Aufwärmrunde fällt auf, dass die anderen Rennen alle nur Spielerei waren. Richtig deutlich wird das nach dem Start. Man hört aus der Ferne die Startgeräusche. Dann kommt die Meute unter fürchterlichem Getöse auf uns zugerast.  Schon nach wenigen Sekunden ist die Kurve 4 erreicht. Ehe man richtig erkennen kann, wer da herangedonnert kommt, sind sie schon vorbei. Und so ging es weiter. Runde für Runde. Das Tempo ist der absolute Wahnsinn. Man kann das im fernsehen so gar nicht erfassen. In der Realität hat man kaum eine Chance, die Teams zu unterscheiden. Noch schlimmer ist es mit einzelnen Fahrern. Die unterscheiden sich ja nur an der Helmfarbe. Aber die ist im Vorbeifahren praktisch nicht zu erkennen. Ich versuche ein paar Fotos zu machen, was sich als recht schwierig erweist. Zum einen sorgt das recht massive Gitter der Absperrung dafür, dass der Autofokus der Kamera Probleme hat. Meist ist nur das Gitter  scharf zu erkennen. Wenn ich einzelne Fahrer aufnehme kann ich  erst nach der Aufnahme erkennen, wer da auf dem Bild ist. Als Vorteil erweist sich hier meine kleine Kamera, eine Casio EX-FC100. Mit der Möglichkeit 30 Bilder pro Sekunde aufzunehmen, ergibt sich dann doch eher die Möglichkeit, mal einen Glückstreffer dabei zu haben.

Alles in allem eine recht interessante Erfahrung. Allerdings muss man auch konstatieren: Am Fernsehgerät ist das ganze sehr viel besser zu verfolgen und viel Übersichtlicher. Wenn auch längst nicht so beeindruckend.

This post has 1 comment.

  1. Micha GERMANY Windows NT Mozilla Firefox 3.6.3
    04 Mai 10 23:50

    Glückwunsch: zweimal Schumi erwischt!

You must be logged in to post a comment.

  • Das Wetter in Cordoba

  • Meine Flugstatistik