CIMG0008

Steckdose Variante 1

Das Leben hier ist nicht einfach. Das fängt schon bei Dingen an, die für den normalen Mitteleuropäer eigentlich kein Problem darstellen. Wo kriege ich den Strom für meinen Laptop her, wenn ich hier was veröffentlichen will? Irgendwie kommt der Strom ja bis ins Appartement, aber wie kriege ich ihn aus der Wand? Allein im Appartement gibt es es 3 (in Worten drei) verschiedene Arten von Steckdosen (siehe Fotos). Variante 1 habe ich noch nie gesehen und auch keine passenden Adapter für diesen Typ. So wird es also schon mal nichts. Zum Glück gibt es ja noch die anderen beiden. Am weitesten verbreitet ist die Art mit den zwei Löchern (zumindest in dem Appartement). Hier kann man mehrere Arten von Steckern verwenden. Unsere Schuko Stecker und die einfachen, zweipoligen Gerätestecker. Ausserdem würde da noch ein amerikanischer Stecker passen. Das ganze hat aber keine Erdung.

Dose Nummer 2 und 3 (von links)
Dose Nummer 2 und 3 (von links)

Dafür gibt es dann offensichtlich den dritten Typ. Hier passt ein britischer Stecker, so wie er in England und auch in Indien oder Malaysia verwendet wird. Da braucht man also einen Adapter. Für diese Steckdosen habe ich auch wenigsten einen. Und mit einem kleinen Trick, kriegt man da zur Not auch einen zweipoligen Stecker reingefummelt. Was allerdings ganz Nett ist: Wie man sieht hat hier jede Steckdose einen Schalter. Standbyverbrauch ist also kein Thema.

Schlagwörter: , , ,

This post has no comment.

You must be logged in to post a comment.

  • Das Wetter in Cordoba

  • Meine Flugstatistik