Diesmal fing es schon recht interessant an. Da ich nicht ausreichend Zeit hatte, ein Visa zu besorgen, musste ich das bei der Einreise am Flughafen tun. Das ganze nennt sich: „Visa on arrival“. So etwas gibt es in einigen Ländern und ist normalerweise auch ohne Probleme. Man füllt ein Formular aus, manchmal nicht mal das, zahlt einen Obulus und kriegt den Stempel. Ich habe bisher nur einen Grund gefunden, weshalb man überhaupt ein Visa braucht. Die Einreise ist im Grunde das Gleiche wie ohne Visa. Aber ohne Visa gibts halt auch kein Geld. Der Grund scheint also die Einnahmequelle zu sein.

Genau hier begann mein Problem. Ich hatte vorher auf der Seite des Auswärtigen Amtes nachgelesen: Gebühr 50$, in Bar zu zahlen. Unter Umständen lange Wartezeit. Ok. Wartezeiten werde ich hier ohnehin jede Menge haben. Ich war einer der Ersten am Visa Schalter. Formular ausgefüllt und abgegeben. Jetzt kam mein Problem: Businessvisa 150$. Bar. Ich hatte nur 50$. Ausserdem noch ca. 50 Euro. Was tun? Ich frage einen der Officers. Er sagte ich solle mal seinen Chef befragen. Er beauftrage eine der Damen an der Einreisekontrolle mit mir durch die Kontrolle zu gehen und da an einem Automaten Geld zu hohlen. Wir gingen hinaus. Ich fragte die Dame ob es dann an den Automaten Dollars gäbe. Sie zuckte mit den Schultern. Das stellte sich aber nicht als ein Problem heraus. Das Problem war viel mehr, dass keiner der beiden Geldautomaten funktionierte.

Die Dame hatte auch keine andere Idee. Wir also wieder zurück zu ihrem Chef. Der schickte mich mir einem anderen Kollegen wieder hinaus. Diesmal fragte ich den Chef, ob es denn am Automaten, so wir einen funktionierenden finden würden, Dollars gäbe. Er sagte, ich müsse zumächste mal Schilling hohlen, und dann am Wechselschalter umtauschen. Na gut. Nicht zu ändern. Also nächster Versuch. Der Kollege zeigte mir auch erst mal die beiden nicht funktionierenden Geldautomaten. Dann ein bisschen ratloses Schulterzucken. Er sprach mit ein paar Leuten die dort herumstanden. Mit einem etwas länger. Dann kam er wieder zu mir. Er sagte, der Mann sein Taxifahrer. Er würde für mich Schilling in Dollar umtauschen. Ich könne dann die Gebühr bezahlen. Der Taxifahrer würde mich anschliessend zum Hotel fahren und unterwegs an einem Geldautomaten halten. Ok. Eine ungewöhnliche aber pragmatische Lösung. Wir gehen zum Geldwechsel. 100$ sind 143000 Schilling. Er wechselt. Ich gehe zurück und zahle meine 150$. Dann heisst es warten. Dauert ca. 10 bis 15 Minuten. Ich bin einer der letzten, der sein Visa kriegt. Hab ja auch als letzter das Geld abgeliefert. Ist schon ok. Mein Koffer wartete schon einsam in der Halle. Es gab keine weiteren Probleme. Auch der Zoll lies mich in Ruhe. Draussen wartete Taxifahrer. Schon der dritte Geldautomat an dem wir hielten, funktionierte. Fast. Er zahlte max. 200.000 Schilling. 150.000 musste ich zurückzahlen und die Fahrt kostete noch mal 80.000. Ich liess mir also 200.000 auszahlen und wollte dann noch mal 150.000. Soviel war aber nicht mehr drinne. Mit 100.000 hat es dann funktioniert. 15 Minuten später war ich dann im Hotel. Dachte ich. Ich zahlte dem Fahrer sein Geld zurück und die 80.000 für die Tour. Ausserdem noch 10.000 Trinkgeld. Jetzt kam aber das nächste Problem. Im Hotel hatten sie meine Reservierung nicht. Ich zeigte ihnen meine Reservierungsbestätigung. Diesmal war es mein Fehler. Falsches Hotel. Dieses War Seacliff Hotel. Ich musste aber zum Seacliff Court. Ca. 1 km weiter. Das Taxi war weg und irgendwie sah die Gegend aus wie am Ende der Welt. Aber sie meinten das sei kein Problem. Sie rufen mir ein Taxi. Inzwischen kriegte ich einen kleinen welcome drink und machte ein Schwätzchen. Nach ca. 5 Minuten war ein Taxi da und weitere 5 Minuten später und 5000 Schilling ärmer hatte ich mein Hotel endlich erreicht.

Weitere Blogs zum Thema Tanzania: Tansania-Reise-Tip, Mzizimizi’s Weblog

Schlagwörter: , , ,

This post has 2 comments.

  1. W.Egler GERMANY Windows Vista Internet Explorer 7.0
    08 Apr 09 22:31

    Hoffentlich geht es nicht so weiter! Ich drücke dir die Daumen! Gruß Wolfgang

  2. heike40 GERMANY Windows Vista Internet Explorer 7.0
    14 Apr 09 12:02

    Es ist halt überall gleich alle wollen dein bestes und das ist dei Geld!
    Heike

You must be logged in to post a comment.

  • Das Wetter in Cordoba

  • Meine Flugstatistik