Ich versuche es mal wieder. Seit ca. 6 Wochen bin ich dabei, wieder etwas Gewicht zu verlieren. Es gibt durchaus Erfolge. Ich hatte, wenn ich meiner Waage in Berlin glauben schenken darf, bereits etwa 8 Kilo geschafft. In meinem Hotelzimmer gibt es auch eine Waage und ich kann allen die abnehmen wollen nur dringend empfehlen: fliegt in die Nähe des Äquators!!! Oder noch besser: direkt dort hin. Wenn ich der Waage hier glaube, sind es bereits mehr als 12 Kilo! Man kann das auch physikalisch erklären: Zwar ist auf der Erde überall die Schwerkraft annähernd gleich, aber am Äquator ist im Gegensatz zu den Polen (nee, nicht jetzt die Nachbarn der Deutschen sondern die oberen und unteren Enden der Erde, wenn eine Kugel Enden haben sollte. Naja, ihr wisst schon was ich meine), also am Äquator ist die Fliehkraft aufgrund der Erdrotation höher. Da Fliehkraft und Schwerkraft gegeneinander gerichtet sind, bewirkt eine höhere Fliehkraft also ein geringeres Gewicht. Aber ob das gleich soviel aus macht? Obwohl, bei großen Massen ist die Auswirkung natürlich auch grösser 😉 . Könnte aber einfach auch daran liegen, dass die Waage hier etwas „nach geht“.

This post has no comment.

You must be logged in to post a comment.

  • Das Wetter in Cordoba

  • Meine Flugstatistik