Gestern morgen war irgend etwas merkwürdig in dem Hotel. Meine Kollegen riefen mich an und teilten mit das sie auf dem Weg zum Hotel sind, um mich abzuhohlen. Ich habe also mein Päckchen geschnappt und los. Ich mache die Zimmertür auf und da steht ein Polizist vor mir. Mitten im Hotel. 5 Schritte weiter steht der nächste. So geht auf dem ganzen Weg zum Fahrstuhl. In der Lobby auch alles voller Polizei. Ich dachte: „Die werden doch nicht alle wegen mir hier sein?“ und bin zur Tür raus um auf das Auto zu warten. Hier sah es aber irgendwie auch komisch aus. Die Zahl der Polizisten hatte zwar nicht abgenommen, aber die Anzahl der vorfahrenden Autos war für ein Hotel dieser Größe (das grösste in ganz Pakistan, 5 Sterne, Pearl Continental) und für diese Tageszeit erstaunlich wenig. Nach ein paar Minuten bemerkte ich, dass es gar keine wahren. Irgendwann sagte dann auch ein Hotelangestellter zu mir, dass mich hier kein Auto abhohlen würde und ich zum Parkplatz laufen müsse. Na gut, 200m. Eigentlich kein Problem. Ich habe also dort gewartet. Nach ungefähr einer halben Stunde kam das Auto dann endlich. Meine Kollegen sagten, die Hotelzufahrt sei gesperrt. Na das wusste ich inzwischen ja auch schon. Die Zufahrt zum Parkplatz liegt aber ca. 150m davor. Einen Hinweis, dass man diese Zufahrt benutzen muss, gab es natürlich nicht. Man musste also einmal um den Block. Als ob das in Lahore nicht schon schlimm genug ist, waren auch noch alle Ampeln außer Betrieb und den Verkehr wurde von Bütteln auf den Kreuzungen geregelt. Die gesamte Stadt machte den Eindruck als sei der Ausnahmezustand ausgerufen worden. Möglicherweise hatten ja die Inder in der Nacht den Krieg erklärt. Während des Tages bei der Arbeit kam es aber zu keinerlei kriegerischen Handlungen. Am späten Abend ging es wieder zurück zum Hotel. Die Zahl der Polizisten hatte sich nicht verringert und jetzt kamen auch noch Soldaten dazu, die mit MPs auf den Kreuzungen herumlungerten. Die Dichte nahm mit grösserer Nähe zum Hotel dann auch noch zu. Am Hotel dann wieder das gleiche Spiel. Keinerlei Hinweis für die Gäste, aber die Einfahrt war dann einfach zu. Ich wollte mir die Zeit sparen, einmal rings rum zu fahren. Bin also raus aus dem Auto, zu Fuss durch das halb geschlossene Tor und Richtung Hoteleingang. Ich kam ungefähr 5 Meter weit, da schrie mich einer der Polizisten an. Ich konnte zwar nicht verstehen, was er wollte, aber ich blieb sicherheitshalber erst mal stehen und guckte ihn Fragend an. Da ich nicht so richtig rausfand was er wollte, drehte ich mich um und ging weiter. 2 Schritte. Dann stand ein kreischender Soldat vor mir, fuchtelte mit dem Gewehr herum. Er sprach wenigstens ein bisschen Englisch und erklärte mir dann in recht unfreundlichem Ton, dass ich hier nicht lang könne. Ich war etwas verwirrt. Das war der einzige Weg Richtung Hoteleingang. Ich erklärte, dass ich Hotelgast sei, und einfach nur dort rein wolle. Das ginge nicht, wurde ich beschieden. Auf das Warum? gab es keine Antwort. Das heisst, es gab doch eine: Ich solle nicht so blöd fragen und machen dass ich wegkomme. Inzwischen war ich schon von ca. 10 mehr oder weniger schwer Bewaffneten Polizisten und Soldaten umstellt. Es schien mir der richtige Moment zu sein, den Widerstand aufzugeben. Es gelang mir allerdings noch, einem zu entlocken, dass ich den Hintereingang nehmen soll. Als Richtungshinweis wurde grob in die Gegenrichtung gedeutet. Ich habe mich also der Übermacht ergeben und bin in die andere Richtung losgetrottet. Das ganze war so ein Art schlechterer Feldweg. Ich erreichte nach einigen Minuten Fussmarsch den Hintereingang. Mit dem was mich da erwartete hatte ich allerdings nun gar nicht gerechnet. Da war nämlich nix. Ja, einfach: NIX. Man muss sich den normalen Eingang zum Hotel mit Sicherheitskontrolle und Gepäckdurchleuchtung ungefähr so vorstellen wie die Kontrolle am Flughafen, nur wirklich gründlich. Aber hier am Hintereingang war: NIX. Ich konnte mit meiner Bombe im Rucksack reingehen, durch die gesamte Hotelhalle, zwischen den, inzwischen wohl hunderten, Polizisten hindurch bis nach vorne zum Haupteingang. Ich kam bis ungefähr 10m von der Stelle entfernt, an der ich vorher aus Sicherheitsgründen nicht weiter durfte. Durch die Tür herrschte übrigens reger Verkehr. Lags vielleicht daran, dass ich wie ein getarnter Taliban aussehe? Da ich an der Rezeption ohnehin etwas fragen wollte, stellte ich auch gleich noch die Frage, was dass ganze den zu bedeuten habe. Sie erklärten mir, das sie heute erhöhte Sicherheit hätten. Ich sagte: Das habe ich bereits bemerkt, aber wieso eigentlich? Na weil der Präsident zu Besuch käme. Ich fragte: Was, den ganzen Tag schon? Er guckte mich etwas verwundert an. Er war wohl in der Frühschicht nicht da. Ich erklärte ihm also, dass das schon am Morgen so gewesen sei. Nein, nein, sagte er. Nicht schon den ganzen Tag. Übermorgen!

This post has 1 comment.

  1. hausecke GERMANY Windows XP Internet Explorer 6.0
    05 Jan 07 15:26

    Du lässt aber auch nichts aus. Mich wundert es nur, das du vom Hintereingang nicht noch mal zu den Jungs am Vordereingang gegangen bist, um sie zu fragen was der Zirkus nun soll. ;-P

    *ich hätte bestimmt noch weniger gefragt*

You must be logged in to post a comment.

  • Das Wetter in Cordoba

  • Meine Flugstatistik