Gott sei Dank nur eine Stunde Zeitverschiebung. Dadurch ist der erste Morgen im Büro nicht ganz so anstrengend. Außerdem geht man den Tag etwas ruhiger an. Es gibt erst mal ganz gemütlich ein Gläschen Tee zu trinken. Dann E-mails lesen, Blog schreiben, ein paar Schwätzchen machen und dann geht es los. Ich hoffe mal, dass hier alles so ist wie erwartet so das ich meinen, recht engen, Zeitplan einhalten kann und Weihnachten wieder zu Hause bin.

This post has no comment.

You must be logged in to post a comment.

  • Das Wetter in Cordoba

  • Meine Flugstatistik