P1010740
Ich bin also in Lima angekommen. Es war ein langer Tag. Morgens um 3.30 Wecken, 4.30 Uhr Taxi zum Flughafen. Um 6 vom Berlin nach Amsterdam. Um 11 weiter nach Lima. Mit einem Zwischenstopp auf den Niederländischen Antillen. 45 Minuten auf dem „Flamingo-Airport“ auf der Karibik-Insel Bonaire. Endlich wieder Sommer. Muss so um die 30 Grad sein. Strahlen blauer Himmel und genauso blaues Meer. Aber wie gesagt: nur 45 Minuten. Gegen 18:00 Uhr Ortszeit (01.00 Uhr Europäische Zeit am nächsten Tag) komme ich in Lima an. Der Abholer vom Hotel wartet schon. Das Wetter ist so ähnlich wie in Berlin. Obwohl Lima nicht weit vom Äquator liegt (ähnlich wie Bonaire) ist es hier doch recht kühl. Die Einheimischen sprechen von „Winter“. Naja. Wir sind auf der südlichen Halbkugel. Die Jahreszeiten sind also tatsächlich entgegengesetzt den Europäischen. Aber von Winter zu reden, scheint mir doch etwas übertrieben. Jetzt bin ich erst mal knülle und werde mich ins Bett hauen. Zum Sonnenaufgang muss ich wach sein. Ich habe ein Hotelzimmer mit direktem Blick auf den Pazifik. Richtung Osten also direkt in Richtung Sonnenaufgang.

This post has no comment.

You must be logged in to post a comment.

  • Das Wetter in Cordoba

  • Meine Flugstatistik